Logo Teil 1 von angeltreff.org
Logo Teil 2 von angeltreff.org      
über das team angeltreff suchen auf angeltreff.org
Startseite von angeltreff.org alles über Fische Angelgerät, Infos zu den Techniken, sowie Tipps und Tricks Gesetze, Rezepte und vieles mehr Angelreisetipps weltweit, Reiseveranstalter Bücher, CDs, Zeitschriften u.v.m. Gewässertypen, Naturschutz, Probleme mit Wasserkraftwerken...

 

Friedfischtechniken
Raubfischtechniken
Meerfischtechniken
Gerätetipps
Angelköder
Hersteller & Händler
Gerätetest
Knoten
Fliegenfischen
Angelführer

 

 
 
       

Brandungsbleie

Brandungsangler haben für verschiedene Situationen eine Vielzahl von verschiedenen Brandungsbleien im Gerätekasten. So können diese sich auf unterschiedliche Situationen einstellen. Wind, Strömung, Wassertiefe und Grundstruktur - der Brandungsangler muss sich immer wieder auf geänderte Verhältnisse einstellen.

Im Folgenden die wichtigsten beim Brandungsangeln zum Einsatz kommenden Bleie:

 

Birnenblei

Birnenblei

Kommt bei wenig Strömung und ruhiger See zum Einsatz, sie lassen sich sehr gut werfen. Die Rundform sorgt dafür, dass sich diese Blei in der Strömung bewegen und den Fisch, vor allem Plattfisch, “suchen”. Es gibt diese Bleiformen in verschieden stark ausgeprägten Birnenformen, von kompakt (Foto) bis schlank. Je kompakter, umso besser bewegen sich diese am Grund. Sie erhalten diese Bleie in Gewichten von 50 bis ca. 250 Gramm.

   

Kantblei

Kantblei

Bei zunehmenden Winden und Strömungen ist der Einsatz von diesen kantigen Bleien anzuraten. Diese bleiben genau dort liegen, wohin sie geworfen wurden. Im Handel erhalten Sie Kantbleie in Gewichten von 30 bis ca. 100 Gramm.

Es gibt auch Zwischenformen von Birnen- und Kantblei (ohne Foto). Diese wandern dann langsam am Grund.

   

Krallenblei

Krallenblei

Der Name sagt es, diese Blei “krallen” sich am Angel- platz fest. Insbesondere bei starken Strömungen absolut notwendig. Beim Auswerfen werden die Krallen angeklappt, nach dem Wurf wird die Montage dann langsam eingeholt, bis die Krallen im Sand greifen.
Bei starken Zug auf die Angelschnur (einholen der Montage) klappen die Krallen um (Foto).
Nachteil: geringere Weite durch den höheren Luft- widerstand und die Gefahr des Verhedderns der Montage.

Im Handel bekommen Sie Krallenbleie in Gewichten von 100 bis ca. 250 Gramm.

   
   

Autor: <og>, 01.01.2003




Angler-Forum     Banner     Impressum     Datenschutzerklärung     Anglerpraxis.de




Alle Rechte und Irrtümer vorbehalten! - Ein Projekt mit Unterstützung von anglerboard.de.

Alle Grafiken und Warenzeichen auf dieser Seite unterliegen dem Recht der jeweiligen Eigentümer.
Das Kopieren von Bildern und Texten von Angeltreff.org ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung gestattet!

© 2000 Angeltreff.org

Webtipp: pilgern-heute.de

Technical support by MLIT