Logo Teil 1 von angeltreff.org
Logo Teil 2 von angeltreff.org      
über das team angeltreff suchen auf angeltreff.org
Startseite von angeltreff.org alles über Fische Angelgerät, Infos zu den Techniken, sowie Tipps und Tricks Gesetze, Rezepte und vieles mehr Angelreisetipps weltweit, Reiseveranstalter Bücher, CDs, Zeitschriften u.v.m. Gewässertypen, Naturschutz, Probleme mit Wasserkraftwerken...

 

Friedfischtechniken
Raubfischtechniken
Meerfischtechniken
Gerätetipps
Angelköder
Hersteller & Händler
Gerätetest
Knoten
Fliegenfischen
Angelführer

 

 
 
   

Zuckmücken(larve) (Chironomus)

leben am Gewässergrund. Weltweit gibt es ca. 3.000 verschiedene Arten, zum angeln gibt es im Laden
2 verschiedene Arten. Die kleine rote Mückenlarve (franz. "Fouillis") und die große rote Larve (franz. "Vers de Vase"). Prinzipiell kann man diese auch selber sammeln, muss halt eber nur wissen wo.
Die kleine rote Mückenlarve (ca.1 cm lang und 1 mm dick), findet man in Abwasserkanälen die große rote Mückenlarve (ca. 3 cm lang und 2 mm dick) findet man in Altarmen oder kleinen Teichen. Die Larven leben dabei immer im Schlamm.

Zielfisch(e)

 
   

Vorteile

  • natürlicher Bestandteil vieler Gewässer - die Fische kennen diesen Köder
  • einfach zu beschaffen, wenn man entsprechende Stellen kennt
  • lassen sich recht gut hältern (in feuchtes Zeitungspapier einwickeln und kühl lagern)

Nachteile

  • nur wenige Geschäfte führen diesen Köder
  • keine Zucht möglich

Methoden & Montagen
Die große Mückenlarve wird als Hakenköder eingesetzt. Verwenden Sie  kleine Haken (Größe 18 - 26). Die Larve wird direkt in das etwas zähe Segment hinter dem braunen Kopf gehakt. Die kleinen Larven wird im wesentlichen nur als Lebendköder im Anfutter verwendet.

Tipps

  • Bevor die Larven dem Futter beigemischt werden können, müssen Sie diese voneinander trennen. Geben Sie die "Zuckis" in eine Wanne und streuen Zucki-Trenner (z.B. von SENSAS) darüber. Das Pulver muß ganz vorsichtig mit den Larven vermischt werden, solange bis alle voneinander getrennt sind.
  • Die Bestandteile von Futtermischungen töten die Larven sehr schnell, deshalb diese immer separat lagern und erst beim formen der Futterbälle hinzufügen.
  • Zuckmückenlarven gibt es auch im Aquarienhandel, die größeren in eingeschweißten (Wasser-)beuteln, die kleineren gefrostet - das ist aber eher nur eine Notlösung zum angeln.
  • Geben Sie die kleinen Zuckmückenlarven (Fouillis) auf ein Stück feuchtes Zeitungspapier, etwas ungedüngten Torf hinzu und die Zeitung zusammenfalten. 8 - 14 Tage lassen sich die Larven (im Kühlschrank bei 6°C) so am Leben halten.
  • Die großen Larven (Vers de Vase) lassen sich am besten in ph-neutralen und stillen Mineralwasser im Kühlschrank bei 8°C hältern.
     



Angler-Forum     Banner     Impressum     Datenschutzerklärung     Anglerpraxis.de




Alle Rechte und Irrtümer vorbehalten! - Ein Projekt mit Unterstützung von anglerboard.de.

Alle Grafiken und Warenzeichen auf dieser Seite unterliegen dem Recht der jeweiligen Eigentümer.
Das Kopieren von Bildern und Texten von Angeltreff.org ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung gestattet!

© 2000 Angeltreff.org

Webtipp: pilgern-heute.de

Technical support by MLIT