Logo Teil 1 von angeltreff.org
Logo Teil 2 von angeltreff.org      
über das team angeltreff suchen auf angeltreff.org
Startseite von angeltreff.org alles über Fische Angelgerät, Infos zu den Techniken, sowie Tipps und Tricks Gesetze, Rezepte und vieles mehr Angelreisetipps weltweit, Reiseveranstalter Bücher, CDs, Zeitschriften u.v.m. Gewässertypen, Naturschutz, Probleme mit Wasserkraftwerken...

 

Friedfischtechniken
Raubfischtechniken
Meerfischtechniken
Gerätetipps
Angelköder
Hersteller & Händler
Gerätetest
Knoten
Fliegenfischen
Angelführer

 

 
 
   

Tigernuts (Tigernüsse) auch Erdmandel, Amandes de terre oder Chufas

Die Erdmandel zählt zu den Riedgrasgewächsen und wächst am besten auf lehmig-sandigen Böden bei einer minimalen Bodentemperatur von 12 °C. Die aufrechten grünen Stengel sind durch einen weißen Streifen gekennzeichnet. Ihre weißen Blüten stehen in Ähren und sind von langen, laubblattähnlichen Hochblättern umgeben. Die fädigen Wurzeln besitzen runde, erbsengroße, stark ölhaltige Knollen. Der Geschmack der Knollen erinnert an Haselnüsse oder Mandeln. Die braunen Knollen sind eßbar und werden in Südeuropa gehandelt. Von den Arabern im 8. Jahrhundert nach Spanien eingeführt, dort wird heute aus den Erdmandeln das Getränk Horchata de Chufa (Erdmandelmilch) hergestellt. Man kann die aber auch sehr gut im ganzen essen.

Erdmandeln zählen aber auch in vielen Regionen zu den aggressiven Neophyten (neuen Pflanzenarten), die indigene (einheimische) Pflanzenarten verdrängen. In den Niederlanden haben sich daraus seit 1970 problematische Massenvorkommen als Ackerunkraut entwickelt, die seit 1984 gezielt Bekämpft werden.

Aus anglerischer Sicht zählen Tigernüsse zu den sogenannten Partikelködern, zu denen unter anderen auch der Mais gehört. Tigernüsse haben sich vor allem bei den Karpfenanglern von einem Geheimtip zu einem der erfolgreichsten Karpfenköder überhaupt entwickelt. Die Tigernüsse werden sowohl als Mehl in Boiliemixen verwendet, als auch als Hackenköder und zum Anfüttern benutzt. Gerade in Gewässern in denen man wegen z.B. vieler Zwergwelse nur schwer mit Boilies selektiv fischen kann, wird gerne zur Tigernuss gegriffen.

Man kann Tigernüsse bereits Angelfertig im Glas kaufen. Dies wird allerdings zu einem teueren Spaß wenn man intensiv mit diesem Köder angeln möchte. In diesem Fall empfiehlt es sich die getrocknete Variante zu kaufen und diese selbst zuzubereiten. In Falle der Tigernuss muß im Vergleich zu anderen Partikelködern ein etwas größerer Aufwand betrieben werden der sich aber durchaus lohnt.

Zubereitung: Zuerst müssen die Tigernüsse für ca. 24 Stunden in kaltes Wasser eingeweicht werden. Danach werden die Nüsse für 30-45 Minuten (je nach Größe der Nüsse) gekocht. Nach dem Kochen lässt man die Tigernüsse für weitere 12-24 Stunden im Kochwasser ziehen. Hierbei entsteht durch den hohen Stärkeanteil eine geleeartige durchsichtige Flüssigkeit, die süßlich schmeckt. Danach sind die Tigernüsse fertig für den Einsatz.

Zielfisch(e)

Vorteile

  • selektiver Karpfenköder
  • lässt sich gut lagern
  • günstiger als Boilies

Nachteile

  • benötigt lange Vorbereitung

Tigernüsse unbehandelt
   

Methoden & Montagen

  • ein bis zwei Nüsse am Haken

Tipps

  • Die nach dem Kochen und ziehen lassen entstandene Honigartige Flüssigkeit lässt ich auch sehr gut als Boilietip verwenden!
  • Will man die gekochten Tigernüsse mit Hilfe eines PVA-Beutels zum Anfüttern verwenden, muß man diese vorher wieder trocken bekommen damit der Beutel nicht sofort beginnt sich aufzulösen. Hierzu hat sich bewährt einige Nüsse (ungekocht) zu Mehl zu verarbeiten und die gekochten Köder in diesem solange zu rollen bis sie durch das Mehl wieder trocken beworden sind. Diese Panade ergibt dann auch noch ganz nebenbei eine Duftwolke mit zusätzlicher Lockwirkung.




Angler-Forum     Banner     Impressum     Datenschutzerklärung     Anglerpraxis.de




Alle Rechte und Irrtümer vorbehalten! - Ein Projekt mit Unterstützung von anglerboard.de.

Alle Grafiken und Warenzeichen auf dieser Seite unterliegen dem Recht der jeweiligen Eigentümer.
Das Kopieren von Bildern und Texten von Angeltreff.org ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung gestattet!

© 2000 Angeltreff.org

Webtipp: pilgern-heute.de

Technical support by MLIT