Logo Teil 1 von angeltreff.org
Logo Teil 2 von angeltreff.org      
über das team angeltreff suchen auf angeltreff.org
Startseite von angeltreff.org alles über Fische Angelgerät, Infos zu den Techniken, sowie Tipps und Tricks Gesetze, Rezepte und vieles mehr Angelreisetipps weltweit, Reiseveranstalter Bücher, CDs, Zeitschriften u.v.m. Gewässertypen, Naturschutz, Probleme mit Wasserkraftwerken...

 

Friedfischtechniken
Raubfischtechniken
Meerfischtechniken
Gerätetipps
Angelköder
Hersteller & Händler
Gerätetest
Knoten
Fliegenfischen
Angelführer

 

 
 
   

Köderfische

sind bestimmt einer der ältesten Angelköder. Heutzutage nicht mehr ganz so populär - völlig ohne Grund.

Zielfisch(e)

Vorteile

  • einen “natürlicheren” Köder gibt es nicht!
  • vielfältig aufzupeppen mit Flavours, Farbe usw.
 
 
  • kostenfrei zu besorgen - Stipperfahrung vorausgesetzt
  • insbesondere im Winter geeignet, wenn z.B. der Hecht zu Träge für Kunstköder ist

Nachteile

  • Köderfische muss man erst mal fangen
  • gegenüber Kunstködern “komplizierteres” Handling

Methoden & Montagen
Köderfische können Sie sehr vielfältig als Grund-, Posen- oder Schleppmontage anbieten. Beliebt sind z.B. beim Grundangeln Montagen mit der Lippköderung (Haken durch die Oberlippe ziehen oder bei einer Posenmontage das aufziehen im Rücken.

Tipps

  • Vereinfacht wird das angeln mit Köderfischen durch vom Handel angebotene “Systeme”, eines der bekanntesten ist das “Drachkovitch-System” (Bild). Die Systeme benötigen Sie aber nur, wenn Sie Spinnfischen wollen.
  • Beim Grundfischen auf Aal, Hecht oder Zander kann man statt einem ganzem Köderfisch auch nur Teile davon verwenden.
  • Beim Grund- oder Posenangeln mit Köderfisch kann man die Fische auch anfüttern. Dazu einfach einige Fischstücke (nie ganze Fische) in der Nähe des Köders einwerfen.
  • Alternativ können Sie den Köderfisch auch an einer Feedermontage anbieten, füllen Sie den Futterkorb dabei mit einem Mus aus Fisch und zerschnittenen Würmern.
  • Beim angeln auf Aal bieten sich kleine Barsche, Kaulbarsche, Gründlinge oder Lauben an, Länge 8 bis 10 cm. Das Vorfach dazu mit der Ködernadel so durch den Fisch führen, dass der Haken aus dem Maul schaut. Auf Hecht bieten sich Köderfische um die 15 cm, auf Zander um die 10 cm an.
  • In England werden beim angeln mit Köderfisch bevorzugt Meeresfische wie Hering, Makrele (Stücke), Stinte usw. genutzt - sicherlich auch bei uns einen Versuch wert.
  • Viele Raubfische fangen auch “der Nase nach” - ritzen Sie die Flanken der Köderfische so an, dass Saft austritt.
  • Beim angeln mit Grundmontagen kann man in den Köderfisch einfach etwas Styropor geben, dieser liegt dann nicht auf dem Grund sondern schwebt darüber.
  • Frische Köderfische sind zwar geeigneter, gefrorene tuen es aber auch. Frieren Sie diese immer einzeln ein und befestigen das (Stahl-)Vorfach mit Haken bereits vor dem Einfrieren. Vorteil: Kein umständliches Anködern an dem “Eisblock” und weiter werfen können Sie diesen auch. Im Wasser taut der Köderfisch sehr schnell auf.
  • Bei einem Biss den Fisch einige Meter ziehen lassen, dann den Bügel schließen und mehrfach den Anhieb setzen.



Angler-Forum     Banner     Impressum     Datenschutzerklärung     Anglerpraxis.de




Alle Rechte und Irrtümer vorbehalten! - Ein Projekt mit Unterstützung von anglerboard.de.

Alle Grafiken und Warenzeichen auf dieser Seite unterliegen dem Recht der jeweiligen Eigentümer.
Das Kopieren von Bildern und Texten von Angeltreff.org ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung gestattet!

© 2000 Angeltreff.org

Webtipp: pilgern-heute.de

Technical support by MLIT