Logo Teil 1 von angeltreff.org
Linktipps
    Logo Teil 2 von angeltreff.org      
    über das team angeltreff suchen auf angeltreff.org
    Startseite von angeltreff.org alles über Fische Angelgerät, Infos zu den Techniken, sowie Tipps und Tricks Gesetze, Rezepte und vieles mehr Angelreisetipps weltweit, Reiseveranstalter Bücher, CDs, Zeitschriften u.v.m. Gewässertypen, Naturschutz, Probleme mit Wasserkraftwerken...

     

    Friedfischtechniken
    Raubfischtechniken
    Meerfischtechniken
    Gerätetipps
    Angelköder
    Hersteller & Händler
    Gerätetest
    Knoten
    Fliegenfischen
    Angelführer

       

    Verwirrung pur

       

    Bei der Ausrüstung für Karpfen- und Friedfischspezis haben sich englische Gewichts- und Längenangaben eingebürgert. Grund dafür sind Hersteller aus diesem Raum, welche die bei Ihnen zu Hause üblichen Einheiten verwenden.
    Doch ein durchschnittlicher Mitteleuropäer, der nur die metrischen Einheiten verwendet, steht erst einmal vor einer unlösbaren Aufgabe. Was ist denn ein
    foot (ft), eine ounce (oz.) oder ein pound (lb. oder lbs.)?

    Auch das Bestellen bei englischen oder amerikanischen Webshops kann so in einem Dilemma enden. Dort werden, von wenigen Ausnahmen abgesehen, keine metrischen Maße verwendet.

    Im folgenden einige der für Angler wichtigsten und gebräuchlichsten angloamerika- nischen Maßeinheiten:

    • inch(Zoll) (’’) - 2,54 cm
    • foot(Fuß) (ft. oder) - 30,48 cm (entspricht 12 inch)
    • yard (yds) - 0,9144 m (entspricht 3 foot)
    • ounce(Unze) (oz.) - 28,35 Gramm
    • pound (lb. oder lbs.) - 454 Gramm (entspricht 16 oz.)

    So weit, so gut. Sehen wir uns das mal an einem Beispiel an. Sie wollen sich diese feine Shimano Rute kaufen, können aber mit der Beschreibung nichts anfangen.

       
    Shimano Rute aus dem Angebot von cabelas
    Erklärungstext zur Rute
       

    Sehen wir uns dazu das 3. Modell von oben an (CSS-66L):

    • LGTH = 6’6” - LGTH ist dabei die Abkürzung für Length (Länge) und die Rute ist 6 foot und 6 inch lang. 6 mal 30,48 cm plus 6 mal 2,54 cm - die Rute ist
      also 1,98 m lang.
    • PCS. = 1 - gibt an, aus wie vielen Teilen die Rute besteht.
    • ACT. (Action, Power) = L - gibt die Steife des Blanks an. L für light, M für medium und H für hard. Kombiniert werden die Kennungen auch noch mit U (Ultra) und X (Extra). Ist aber nur eine grobe Orientierung, teilweise werden für die bei uns bekannte Aktion auch die Begriffe fast (Spitzenaktion), moderate (semi-parabolische Aktion) und slow (parabolische Aktion) verwendet.
    • LINE-WT = 4-10 - kennzeichnet die Schnurklasse (Tragkraft) in lbs. Sie sollten also eine Schnur mit einer Tragkraft von 4 lbs. (1,82 kg) bis 10 lbs. (4,54) kg mit dieser Rute nutzen.
    • LURE-WT = 1/16-5/16 - gibt das empfohlene Gewicht für Köder und Montage (Wurfgewicht) in Pound an. In unserem Fall wäre diese Rute für Ködergewichte zwischen 1,8 und 8,9 g geeignet.

    So, dann schauen wir uns die Rollen an:

         
    Erklärungstext zur Rolle

    Bei der PENN Slammer finden sich folgende Angaben:

    • Line Cap. ist die Schnurkapazität. Hier müssen Sie beachten, dass es bei Schnur keine Durchmesserangaben gibt. Diese wird vielmehr nur mit Angabe der Tragkraft in pound verkauft. Bei der Slammer 460 steht da 240/12, was heißt, dass 240 yard (219 m) mit einer Tragkraft von 12 pound (5,45 kg) auf die Spule passen.
     
    PENN Rolle aus dem Angebot von cabelas
     
    • Gear Ratio - das Übersetzungsverhältnis, auch hier zu Lande bestens bekannt.
    • Wt. OZ - das Gewicht. 19 mal 28,35 g - die Rolle wiegt also 539 g.

    Auch nicht viel schwieriger ist es bei Schnur. Wie gesagt fehlen im angloamerika- nischem Raum lediglich die hier zu Lande gewohnten Angaben zum Schnurdurch- messer.

                         
    Erklärungstext zur Schnur
    Schnur aus dem Angebot von cabelas
    • LB. TEST - die Tragkraft der Schnur. Also bei 15 lb (pound) hat die Schnur eine Tragkraft von 6,81 kg. Nicht erschrecken, mit diesen Angaben ist immer die Nassknotenfestigkeit gemeint. Also bei Vergleichen mit “deutscher” Schnur (hier wird die lineare Tragkraft angegeben) mit 1,3 multiplizieren.
    • YARDS - die Länge der Schnur auf der Rolle. 1 yard sind 0,912 m, also haben Sie bei der Angabe 900 yds. auf Ihrer Spule 821 m.
    Soft Plastic von cabelas Hard Plastic von cabelas

    Ebenfalls ganz einfach ist die Umrechnung bei Kunstködern. Bei diesen werden lediglich die Länge (Lenght) in inch und bei den Hard Baits zusätzlich das Gewicht (Weight) in ounce angegeben.

    Ein Beispiel: Den RAPALA Magnum gibt es als CD 18 in Lenght 7’’ und Weight 2
    3/8.
    2,54 mal 7 ist 17,8 - der Wobbler ist also knapp 18 cm lang. Jetzt wird es noch einmal etwas knifflig. Eine Unze sind 28,35 g,
    1/8 oz. sind damit 3,54 g. Also - alles zusammenrühren - heraus kommt ein Ködergewicht von 67,32 Gramm. Alles verstanden? :-))) 

    Autor: <og>, 20.03.2003
    Einen herzlichen Dank an
    Tilman aus Reinach (CH)




    Angler-Forum     Banner     Impressum     Datenschutzerklärung     Anglerpraxis.de




    Alle Rechte und Irrtümer vorbehalten! - Ein Projekt mit Unterstützung von anglerboard.de.

    Alle Grafiken und Warenzeichen auf dieser Seite unterliegen dem Recht der jeweiligen Eigentümer.
    Das Kopieren von Bildern und Texten von Angeltreff.org ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung gestattet!

    © 2000 Angeltreff.org

    Webtipp: pilgern-heute.de

    Technical support by MLIT