Logo Teil 1 von angeltreff.org
Linktipps
    Logo Teil 2 von angeltreff.org      
    über das team angeltreff suchen auf angeltreff.org
    Startseite von angeltreff.org alles über Fische Angelgerät, Infos zu den Techniken, sowie Tipps und Tricks Gesetze, Rezepte und vieles mehr Angelreisetipps weltweit, Reiseveranstalter Bücher, CDs, Zeitschriften u.v.m. Gewässertypen, Naturschutz, Probleme mit Wasserkraftwerken...

     

    Friedfischtechniken
    Raubfischtechniken
    Meerfischtechniken
    Gerätetipps
    Angelköder
    Hersteller & Händler
    Gerätetest
    Knoten
    Fliegenfischen
    Angelführer

     
       

    Bushhunter

    Wer kennt sie nicht, die Stellen in stehenden Gewässern, wo Äste weit auf die Wasseroberfläche hinein ragen?
    Jedes mal die gleiche Prozedur: Hechte rauben im seichten Gewässer dieser geschützten Zonen und stoßen immer wieder durch die Oberfläche. Man muss nah am Hindernis den Köder präsentieren, aber die überhängenden Äste machen jedem Fehlwurf zu einem Köderverlust
    Blinker, Wobbler, Twister, Popper und andere Montagen mit Schwimmern zieren im Spätherbst das entlaubte Gehölz. Dabei sind es von der Gewässerecke aus nur ca. 6-7 m bis zu diesem Hindernis - der Hecht, leider unerreichbar!

    Doch damit ist jetz Schluss:

    Womit?
    Mit dem Bushhunter - die Kunst den Raubfisch in seinem Unterstand zu besuchen. Angeln Sie dort, wo der Fisch steht, nicht 5 m davor. Warum sollte der Hecht sein Versteck mit einem reichgedeckten Tisch verlassen?

    Wo?
    Unter Bäumen, deren Äste weit auf die Wasseroberfläche reichen - immer auch ein Unterstand für kleine Fischschwärme.
    Kann auch in fließendem Gewässer eingesetzt werden.

    Der Strömungsdruck befördert den Bushhunter in schmalen Flüssen bis an die gegenüberliegende Uferseite.

    Wie?
    Befestigen Sie den Wirbel in der rechten Öse, so gleitet der Bushhunter nach rechts. Befestigen Sie den Wirbel in der linken Öse, so gleitet er nach links. Werfen Sie in sicherem Abstand an Ästen vorbei und lassen den Köder auftauchen. Nachdem Sie ihn durch leichtes Zupfen in die richtige Stellung gebracht haben, können Sie ihn zügig unter die überdachte Uferzone führen.

    Weitere Informationen erhalten Sie unter
    www.bushhunter.de.

    Im Juni und Juli 2004 haben wir 20 “bushhunter” unter Besuchern von angeltreff.org verlost. Jeder Tester hat einen Kunstköder erhalten und dazu einen Fragebogen.

    Folgendes urteilten unsere Tester (Schulnoten):

     

    erster Eindruck:

    2,3 - gut

    Handling:

    2,1 - gut

    Fängigkeit:

    2,8 - befriedigend

    Preis-/Leistungs-Verhältnis:

    2,3 - gut

       

    Die Mehrzahl unserer Tester, darunter erfahrene Spinnangler und Angelanfänger, hat im Testzeitraum
    (Juni bis Juli 2004) den “bushhunter” mehrfach eingesetzt. Hauptsächlich an stehenden Gewässern.

    Der erste Eindruck wurde von unseren Testern positiv bewertet. Schnell erlernt haben unsere Tester den Umgang mit dem “bushhunter”. Auch wenn er wie ein Wobbler aussieht, er ist keiner. Die Tauchschaufel ist eben keine Tauchschaufel, sondern dient für die seitliche Führung. Etwas geübt, kann man mit dem “bushhunter” recht einfach umgehen.

    Unser eigenes Testteam, bestehend aus 3 Anglern, darunter ein ausgesprochener Kunstköder-Profi, hat den Köder ausführlich getestet. Auf Grund des kurzen Zeitraumes hielten sich unsere Fänge in Grenzen, der Sommer ist sicherlich auch nicht ideal für das Spinnangeln auf Räuber. Wir werden im Herbst weiter testen.

    Entsprechend der verschiedenen Wertigkeiten ergibt sich folgende Testnote:

     

    3 Sterne von 5 möglichen - gut

       

    Die neue Generation wird mit einem zusätzlichem 1 mtr. langen nylonummantelten verschweißtem Stahlvorfach ohne Aufpreis geliefert. Der Abstand der Drillinge zum Körper kann somit selbst bestimmt werden. Der Kunde hat die Möglichkeit 4 verschiedene Längen zu basteln und kann im Fluss, ohne zu werfen, bis zu 20 cm Abstand vom Drilling/Körper wählen. Dadurch spielen die Twister noch verführerischer bei Zug, was die Fängigkeit mit Sicherheit verbessert.

    Noch ein kleiner Hinweis: Ein Spinner Mepps 1 oder 2 an einer 50 cm langen Monofilen 15-er, eingehängt am ersten Sicherungsring, reizt manchen Barsch oder anderen Räuber in der Flussmitte 6-7mtr vom Ufer entfernt.




    Angler-Forum     Banner     Impressum     Datenschutzerklärung     Anglerpraxis.de




    Alle Rechte und Irrtümer vorbehalten! - Ein Projekt mit Unterstützung von anglerboard.de.

    Alle Grafiken und Warenzeichen auf dieser Seite unterliegen dem Recht der jeweiligen Eigentümer.
    Das Kopieren von Bildern und Texten von Angeltreff.org ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung gestattet!

    © 2000 Angeltreff.org

    Webtipp: pilgern-heute.de

    Technical support by MLIT