Logo Teil 1 von angeltreff.org
Logo Teil 2 von angeltreff.org      
über das team angeltreff suchen auf angeltreff.org
Startseite von angeltreff.org alles über Fische Angelgerät, Infos zu den Techniken, sowie Tipps und Tricks Gesetze, Rezepte und vieles mehr Angelreisetipps weltweit, Reiseveranstalter Bücher, CDs, Zeitschriften u.v.m. Gewässertypen, Naturschutz, Probleme mit Wasserkraftwerken...

 

Berichte
Fischkrankheiten
Firmen
Gesetze
Kataloge
Recht
Rezepte
Vereine
Kutterliste

 

   

Fischegel (Piscicola geometra)

Mit Beginn der Angelsaison im Frühjahr stellen viele Angler einen vermehrten Befall der von ihnen gefangenen Fische mit dem Fischegel fest. Ein Fischegelbefall in dieser Jahreszeit ist nicht ungewöhnlich. Im Winter bewegen sich unsere Fische weniger und sie halten sie oft bevorzugt am Gewässergrund auf. Dies sind ideale Voraussetzungen für den Fischegel, der die Fische anschwimmt und sich festzusaugt. Nachdem der Egel Blut gesaugt hat fällt er meist wieder ab, sinkt zum Gewässergrund und "wartet" auf die nächste Gelegenheit.
Es ist festzustellen, dass Fische in Fliessgewässern nur sehr selten von Fischegeln befallen werden, Fische in Stillgewässern dagegen häufiger. Besonders gehäuft treten Fischegel in stark verschlammten und verkrauteten Teichen auf. Das ist normal, den der Fischegel kann nur Fische befallen, die im Gewässer stehen. Deshalb können kranke oder geschwächte Fische recht massiv von Fischegeln befallen sein.

In mitteleuropäischen Gewässern ist der gemeine Fischegel, Piscicola geometra tgba.org, am verbreitetsten. Er ist mit dem bloßem Auge leicht zu erkennenden, bis zu 5 cm lang und besitzt an den Körperenden je einen scheibenförmigen Saugnapf. Vorbeischwimmende Fische werden durch den Fischegel erkannt und der vordere Saugnapf (Mundsaugnapf) wird schnell am Fisch angeheftet. Nachdem sich der Fischegel mit dem hinteren Saugnapf an der Fischoberfläche fixiert hat sucht er mit dem Kopfende eine geeignete Stelle zum Saugen.

Bei massivem Befall können Fische durch den Blutverlust anämisch (blutarm) werden und dadurch auch anfällig gegen andere Krankheiten. Besonders befallene Fischbrut und kleine Jungfische können durch den Egelbefall getötet werden. Größeren Fischen schaden einzelne Fischegel dagegen nicht, die kleineren Wunden verheilen rasch.







Angler-Forum     Banner     Impressum     Datenschutzerklärung     Anglerpraxis.de




Alle Rechte und Irrtümer vorbehalten! - Ein Projekt mit Unterstützung von anglerboard.de.

Alle Grafiken und Warenzeichen auf dieser Seite unterliegen dem Recht der jeweiligen Eigentümer.
Das Kopieren von Bildern und Texten von Angeltreff.org ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung gestattet!

© 2000 Angeltreff.org

Webtipp: pilgern-heute.de

Technical support by MLIT