Logo Teil 1 von angeltreff.org
Logo Teil 2 von angeltreff.org      
über das team angeltreff suchen auf angeltreff.org
Startseite von angeltreff.org alles über Fische Angelgerät, Infos zu den Techniken, sowie Tipps und Tricks Gesetze, Rezepte und vieles mehr Angelreisetipps weltweit, Reiseveranstalter Bücher, CDs, Zeitschriften u.v.m. Gewässertypen, Naturschutz, Probleme mit Wasserkraftwerken...

 

 

 
   

Seehecht
Merluccius merluccius 

 
   

andere Namen:

England:
Hake
Frankreich: Merlu, Colin, Colinot, Merluchon
Spanien: Merluza, Pescadilla, Pijota
Italien: Narsello, Merluzzo 
Dänemark: Kulmule
Finnland: Kummeliturska
Niederlande: Heek
Portugal: Pescada
Schweden: Kummel

     

Foto: norwegian seafood export council

   

wesentlichste Merkmale: Die Körperform ist schlank, der Kopf auffallend spitz. Die erste Rückenflosse ist kurz, während die zweite Rückenflosse und die Afterflosse lang sind. Charakteristisch für den Seehecht ist die schwarze Farbe seiner Mund- und Kiemenhöhle und der Zunge. Die Körperfarbe ist silbrig-grau. Im Gegensatz zu ihren Artverwandten aus der Dorschfamilie haben Seehechte keinen Bartfaden und die Flossen werden durch Stacheln (nicht Strahlen) gestützt. Großes Maul mit kräftigen Kiefern und sehr scharfen Zähnen und große Augen (Tiefseefisch).

Lebensräume: Seehechte leben in weiten Teilen des Nordatlantiks (Merluccius merluccius) und fast im gesamten Mittelmeer; seltener ist er in der Nordsee anzutreffen. Des weiteren sind Seehechte im Süd-Pazifik (Merluccius gayi), vor den Küsten Südafrikas (Merluccius capensis), vor der Küste Nordamerikas (Merluccius bilinearis) und vor der Küste Argentiniens und Uruguays (Merluccius hubbsi) anzutreffen.

Lebensweise: Seehechte halten sich tagsüber in Grundnähe auf und kommen nachts zum Fressen in die oberen Wasserschichten. Sie kommen hauptsächlich in Wassertiefen bis zu 200 m vor, wurden jedoch auch schon in 550 m tiefen Wasser angetroffen. Er ist ein Freiwasserfisch, der nur zum Laichen in Küstennähe kommt.

Nahrung: Sie sind gefräßige Fischräuber, die sich hauptsächlich von Heringen, Makrelen, Sprotten und Sardinen ernähren.

Größe: Sie erreichen eine Länge von bis zu knapp 2 m und wiegen dann etwa 20 kg, solche Exemplare sind auf Grund der Überfischung jedoch kaum noch möglich. Durchschnittliche Seehechte sind 60 bis 70 cm groß und wiegen
2 bis 3 kg.

Alter: 10 bis 15 Jahre

Mindestmaß und Schonzeit: Erkundigen Sie sich bitte im Fanggebiet nach den dort geltenden Bestimmungen.

Laichzeit: Der europäische Seehecht (Merluccius merluccius) laicht im Frühjahr bis Frühsommer vor der irischen Küste. Die Jungfische ernähren sich hauptsächlich von tierischen Plankton (Krill). Die Wachstumsrate hängt vom Nahrungsangebot ab, die Seehechte sind nach einem Jahr ca. 15 cm groß. Milchner werden mit ca. 4, Rogner mit ca. 8 Jahren geschlechtsreif.

Geeignete Angelmethode(n):

Geräteempfehlung:

empfohlene Köder:

Fangtipp:

Beste Fangzeit:


Küchentipp / Zubereitung: Seehecht ist ein wohlschmeckender Fisch, der heute zu den Feinfischen gerechnet wird. Er gehört zu den Magerfischen. Sein Fleisch ist herrlich weiß und fest und eignet sich ideal für die verschiedensten Fischgerichte, wie z. B. Fischfondue, Fischgulasch oder Fischspieße.
Der ganze Fisch eignet sich am besten zum Dünsten in einer feuerfesten Form oder Folie. Das Kotelett vom Seehecht wird zur Delikatesse, wenn man es in der Pfanne oder Friteuse oder auf dem Grill zubereitet. Das Filet sollte man dünsten, backen oder braten bzw. in der Friteuse zubereiten. 

weitere Informationen: Seehechte gehören zur Familie der dorschartigen Fische.




Angler-Forum     Banner     Impressum     Datenschutzerklärung     Anglerpraxis.de




Alle Rechte und Irrtümer vorbehalten! - Ein Projekt mit Unterstützung von anglerboard.de.

Alle Grafiken und Warenzeichen auf dieser Seite unterliegen dem Recht der jeweiligen Eigentümer.
Das Kopieren von Bildern und Texten von Angeltreff.org ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung gestattet!

© 2000 Angeltreff.org

Webtipp: pilgern-heute.de

Technical support by MLIT