Logo Teil 1 von angeltreff.org
Logo Teil 2 von angeltreff.org      
über das team angeltreff suchen auf angeltreff.org
Startseite von angeltreff.org alles über Fische Angelgerät, Infos zu den Techniken, sowie Tipps und Tricks Gesetze, Rezepte und vieles mehr Angelreisetipps weltweit, Reiseveranstalter Bücher, CDs, Zeitschriften u.v.m. Gewässertypen, Naturschutz, Probleme mit Wasserkraftwerken...

 

 

 
   

Kleinmäuliger Lippfisch
Centrolabrus exoletus

 
   

andere Namen:
gefleckter Lippfisch

Frankreich: Centrolabre
England: rock cook, small-mouth wrasse, smallmouthed wrasse
Dänemark: Småmunded gylte
Norwegen: Gressgylt
Island: Kambfiskur

 
   

wesentlichste Merkmale: Hochrückige Form; lange Rückenflosse; am Rücken grünbrau bis rot gefärbt, an den Flanken gelblich/braun und silberne Bauchseite; blaue, aderähnliche Streifen an Kopf und Flanke; Schuppen der Milchner zur Laichzeit tiefviolett gefärbt.

Lebensräume: Lebt an den Küsten der Iberischen Halbinsel, Frankreichs, Großbritanniens und Südnorwegens.

Lebensweise: Er lebt unterhalb des Gezeitenbereiches in Tiefen von 2 bis 25 Metern zwischen Felsbrocken und in Seegraswiesen.

Nahrung: Krebstierchen, Muscheln

Größe: Wird durchschnittlich 12 cm groß und 40 g schwer, kann bis zu 90 g schwer und 15 cm groß werden.

Alter: Wird bis zu 8 Jahre alt.

Mindestmaß und Schonzeit: Erkundigen Sie sich bitte im Fanggebiet nach den dort geltenden Bestimmungen.

Laichzeit: Im Sommer, die Milchner bauen in einer Felsspalte ein 25 bis 30 cm großes Nest aus Wasserpflanzen. Die Rogner legen die Eier, der Milchner bewacht dann das Nest gegen Eindringlinge und Laichräuber. Mit seinen Flossen fächelt er ständig frisches, sauerstoffreiches Wasser zu den Eiern. Nach 3 bis 12 Tagen schlüpfen die Larven. Wird mit 2 bis 3 Jahren geschlechtsreif.

Geeignete Angelmethode(n):

Geräteempfehlung:

empfohlene Köder:

Fangtipp:

Beste Fangzeit:

Küchentipp / Zubereitung:

weitere Informationen: Der kleinmäulige Lippfisch frisst Parasiten von der Haut größerer Fische und reinigt diesen damit Wundränder und Infektionen. Er wird deshalb gern in irischen und schottischen Lachsfarmen zur natürlichen Parasitenbekämpfung eingesetzt.




Angler-Forum     Banner     Impressum     Datenschutzerklärung     Anglerpraxis.de




Alle Rechte und Irrtümer vorbehalten! - Ein Projekt mit Unterstützung von anglerboard.de.

Alle Grafiken und Warenzeichen auf dieser Seite unterliegen dem Recht der jeweiligen Eigentümer.
Das Kopieren von Bildern und Texten von Angeltreff.org ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung gestattet!

© 2000 Angeltreff.org

Webtipp: pilgern-heute.de

Technical support by MLIT