Logo Teil 1 von angeltreff.org
Logo Teil 2 von angeltreff.org      
über das team angeltreff suchen auf angeltreff.org
Startseite von angeltreff.org alles über Fische Angelgerät, Infos zu den Techniken, sowie Tipps und Tricks Gesetze, Rezepte und vieles mehr Angelreisetipps weltweit, Reiseveranstalter Bücher, CDs, Zeitschriften u.v.m. Gewässertypen, Naturschutz, Probleme mit Wasserkraftwerken...

 

 

 
     

Lippfisch
Labrus bergylta

andere Namen:
Gefleckter Lippfisch

Island: Bergsnapi
Norwegen: Berggylt, Bergsugge
Dänemark: Berggylte
Frankreich: Vielle commune
England: Ballan wrasse
Spanien: Maragota
Portugal: Bodião-reticulado

   
   

wesentlichste Merkmale: Lang gestreckter, hochrückiger, seitlich abgeflachter Körper mit spitzem Kopf und endständigen Maul mit dicken, wulstigen Lippen; je nach Gewässer und Alter ist die Färbung unterschiedlich (braun, rot bis grünlich); auf den Schuppen und den Flossen sind helle Flecken verteilt; lange Rückenflosse mit “Lappen” am hinteren Ende, breite Schwanzflosse; feste und dicke Schuppen.

Lebensräume: Kanarische Inseln, westliches Mittelmeer und Nordostatlantik von Norwegen und Schottland im Norden bis Marokko im Süden. Vorkommen auch bis in die westliche Ostsee.

Lebensweise: Sie leben einzeln im flachen Wassern mit algenbewachsenen Felsen oder Seegraswiesen in Tiefen von 2 bis maximal 20 m. Sie sind tagaktiv und verstecken sich Nachts in Felsspalten oder zwischen Großalgen. Der Gefleckte Lippfisch ist sehr standorttreu.

Nahrung: Die Nahrung besteht überwiegend aus Schnecken, Muscheln und Krebsen. Seltener auch Seepocken, Würmer, Fischbrut.

Größe: Durchschnittlich 35 cm groß und 1,5 kg schwer, kann bis zu 4,5 kg schwer werden.

Alter: Sie können bis zu 18 Jahren alt werden.

Mindestmaß und Schonzeit: finden Sie, geordnet nach Bundesland und Kantonen, unter
Gesetze

Laichzeit: Von April bis August werden die Männchen während der Laichzeit revierbildend. Sie bauen in Felsnischen ein Nest aus pflanzlichem Material, dieses wird mit Schleim zusammengeklebt. Die Weibchen legen darin 500 bis 1.300 kleine, gelbliche Eier. Mit einer Länge von 4 mm schlüpfen die Larven, sie leben dann erst pelagisch im Meer bis sie im Herbst an die Küsten ziehen. Dort halten sich die Jungfische meist in den Gezeitenzonen auf. Sie erreichen die Geschlechtsreife nach ca. 5 Jahren.

Geeignete Angelmethode(n): Naturköderangeln vom Boot oder in der Brandung.

Geräteempfehlung: leichte Meeresausrüstung

empfohlene Köder: Naturköder (Fleisch von Muscheln und Schnecken), Seeringelwurm

Fangtipp: Lippfische beissen am Besten bei auflaufenden Wasser. Sinnvoll ist nur ein Angeln tagsüber, nachts zeigen Lippfische keinerlei Aktivität. Der Gefleckte Lippfisch flüchtet nach einem Biss recht vehement, drillen Sie diesen schnell weg vom Grund. Sonst verkeilt er sich an Unterwasserhindernissen und Sie werden das Nachsehen haben.

Beste Fangzeit: tagsüber in den Sommermonaten

Küchentipp / Zubereitung:

weitere Informationen: Wie andere Lippfische auch sind Gefleckte Lippfische während ihrer ersten Jahre weiblich, die Hälfte der Exemplare wandelt sich mit 5 bis 6 Jahren zu Männchen.




Angler-Forum     Banner     Impressum     Datenschutzerklärung     Anglerpraxis.de




Alle Rechte und Irrtümer vorbehalten! - Ein Projekt mit Unterstützung von anglerboard.de.

Alle Grafiken und Warenzeichen auf dieser Seite unterliegen dem Recht der jeweiligen Eigentümer.
Das Kopieren von Bildern und Texten von Angeltreff.org ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung gestattet!

© 2000 Angeltreff.org

Webtipp: pilgern-heute.de

Technical support by MLIT