Logo Teil 1 von angeltreff.org
Logo Teil 2 von angeltreff.org      
über das team angeltreff suchen auf angeltreff.org
Startseite von angeltreff.org alles über Fische Angelgerät, Infos zu den Techniken, sowie Tipps und Tricks Gesetze, Rezepte und vieles mehr Angelreisetipps weltweit, Reiseveranstalter Bücher, CDs, Zeitschriften u.v.m. Gewässertypen, Naturschutz, Probleme mit Wasserkraftwerken...

 

 
     

Gemeiner Tintenfisch
Loligo vulgaris 

andere Namen:
Kalmar

England: Squid
Frankreich: Cakmar
Italien: Calamaro
Spanien: Calamar
Portugal: Lula
Dänemark: Blæksprutter
Finnland: Kalmari
Niederlande: Inktvis
Schweden: Bläckfisk

 
St. Jacobsmuschel, pectenida
   

Ebenso wie die Tintenfische (Sepia) gehören die Kalmare (Loligo) zu den zehnarmigen Kopffüßern (Decabrachia). Kalmare haben ebenfalls acht kurze Arme und zwei große Tentakel. Um Beute zu fangen schnellt der Kalmar seine beiden Tentakel nach vorn, ergreift die Beute und führt sie den Fangarmen am Kopf zu. Tintenfische haben eine torpedoartige Form, die dem Wasser möglichst geringen Widerstand entgegen setzt. Nicht nur zur Flucht, sondern auch für die normale Fortbewegung nutzt der Kalmar einen Rückstoßantrieb. Dazu presst er Wasser mit hohem Druck aus seiner Mantelhöhle und schwimmt so rückwärts davon.

Kalmare haben sehr große und sehr gut entwickelte Augen. Oftmals, besonders zur Paarungszeit, kommen sie in Schwärmen vor, die nahe der Wasseroberfläche schwimmen. Fischer nutzen dies aus, um in kürzester Zeit große Mengen „Calamari“ zu fangen. Kalmare sind Bestandteil zahlreicher Küchen meeresnaher Länder, z.B. Griechenlands und Italiens.

Kalmare leben pelagisch. Der Gemeine Kalmar schwimmt in Schwärmen im freien Wasser. Außer dass sie sich auf den Schutz des Schwarms verlassen, lassen Kalmare sich bei Gefahr schnell auf den Boden sinken und versuchen, getarnt zu entkommen. Sie werden bis zu 45 cm groß.

Zu ihrer Beute gehören neben Fischen auch andere Mollusken und Krustentiere.

Kalmare andererseits gehören zur bevorzugten Beute zahlreicher Fischarten, sowie der meisten Zahnwale. Auf die großen Riesenkalmare machen vor allem Pottwale (Physeter macrocephalus) Jagd.

Kalmare paaren sich meist in Schwärmen. Der Gemeine Kalmar sucht dazu die deutschen Küstengewässer auf. Sonst lebt er im freien Wasser des Mittelmeeres, des Atlantiks und der Nord- und Ostsee. Nach der Paarung werden die Eier an Steinen und Pflanzen in gallertartigen Schläuchen abgelegt.

Tintenfische oder Stücke davon sind hervorragende Köder zum Naturköderangeln.




Angler-Forum     Banner     Impressum     Datenschutzerklärung     Anglerpraxis.de




Alle Rechte und Irrtümer vorbehalten! - Ein Projekt mit Unterstützung von anglerboard.de.

Alle Grafiken und Warenzeichen auf dieser Seite unterliegen dem Recht der jeweiligen Eigentümer.
Das Kopieren von Bildern und Texten von Angeltreff.org ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung gestattet!

© 2000 Angeltreff.org

Webtipp: pilgern-heute.de

Technical support by MLIT