Logo Teil 1 von angeltreff.org
Logo Teil 2 von angeltreff.org      
über das team angeltreff suchen auf angeltreff.org
Startseite von angeltreff.org alles über Fische Angelgerät, Infos zu den Techniken, sowie Tipps und Tricks Gesetze, Rezepte und vieles mehr Angelreisetipps weltweit, Reiseveranstalter Bücher, CDs, Zeitschriften u.v.m. Gewässertypen, Naturschutz, Probleme mit Wasserkraftwerken...

 

 

 
   

Finte
Alosa alosa, Alosa fallax

 
   

andere Namen:
Maifisch, Agone, Alse, Alsen, Elft

Frankreich: Grande Alose, Alose finte
Italien: Alosa, cheppia
England: twaite shad, allice shad
Holland: Fint

 
Finte, Maifisch, Alse - alosa alosa, alosa fallax
   

wesentlichste Merkmale: dunkle Flecken auf der unteren Rückenpartie, Oberseite dunkel blaugrün bis stahlblau, Seite gelblich silbern, Bauch weißlich bis silbern, hinter dem oberen Teil des Kiemendeckels ein (Maifisch) oder mehrere (Finte) schwarze Flecken, Flossen grünlichgrau, Brustflossen schwärzlich, stark gegabelte Schwanzflosse

Lebensräume: Europäische Küstengebiete außer nördliches Skandinavien, reine Süßwasserformen vor allem in Oberitalien und bis zur Schweiz.

Lebensweise: Der Maifisch gehört zur Ordnung der Heringsfische. Er ist ein anadromer Wanderfisch, der in küstennahen Lebensräumen im Meer in einer Tiefe von ca. 10 bis 150 m lebt.
Die Finten sind Schwarmfische , die sich auch in den unteren Flussgebieten aufhalten. Diese Fische sind sehr empfindlich gegen Gewässerverschmutzung und dadurch leider selten geworden.

Nahrung: Die Nahrung besteht überwiegend aus planktischen Kleinkrebsen, aber auch kleine Fische (Heringe, Sprotten, Sandaale). Während der Laichwanderung wird keine Nahrung mehr aufgenommen.

Größe: Durchschnittsgröße liegt bei 35 bis 40 cm, maximal bis 70 cm und ein Gewicht von bis zu 2 kg

Alter: ungefähr 5 bis 8 Jahre

Mindestmaß und Schonzeit: finden Sie, geordnet nach Bundesland, unter
Gesetze

Laichzeit: Wenn die Tiere im Alter von 3-4 Jahren geschlechtsreif werden, wandern sie in Schwärmen bis zu
800 km in die großen Flüsse hinauf um dort im Mai/Juni zu laichen. Maifische laichen nachts. Die Weibchen legen ihre ca. 80.000 bis 650.000 Eier bei 15 - 25°C Wassertemperatur ins freie Wasser über sandigem und kiesigem Substrat ab, wo sie frei über dem Flussboden treiben.
Die Laichplätze befinden sich im allgemeinen an stark strömenden Flussabschnitten (0,5 - 2 m/s). In der Regel laichen Maifische nur einmal, wandern zurück ins Meer und sterben dann. Die Larven schlüpfen nach 4 bis 8 Tagen und wandern in Bereiche mit geringerer Strömung. Jungfische ziehen teils aktiv, teils per Drift bis Oktober in die Ästuare zurück. Juvenile Maifische ernähren sich im Süßwasser hauptsächlich von Insektenlarven.
Finten ziehen zum laichen nicht so weit die Flüsse hinauf, sondern laichen direkt hinter der Gezeitengrenze.

Geeignete Angelmethode(n):

Geräteempfehlung:

empfohlene Köder:

Fangtipp:

Beste Fangzeit:


Küchentipp / Zubereitung: Der Maifisch ist ein geschätzter Speisefisch und war bis Ende des 19. Jahrhunderts ein wichtiger Erwerbsfisch für die Berufsfischerei. Leider recht viele Gräten.

Finte, clupea alosa, clupea fintaweitere Informationen: Hybridisierungen mit der Finte sind nachgewiesen, wobei möglicherweise eine Verlagerung der Laichgründe des Maifisches aufgrund von Wanderhindernissen eine Ursache hierfür sein kann.

In den norditalienischen und Tessiner Seen findet sich eine Unterart der Finte, die Agone Alosa finta f. lacustris, die über keinen Wandertrieb mehr verfügt. Der Agone lebt als Schwarmfisch in offenen Gewässern.

Verschiedentlich werden Maifisch - (alosa alosa) und Finte - (alosa fallax) getrennt aufgeführt. Aufgrund der sehr engen Verwandtschaft (sie unterscheiden sich nur durch die Anzahl der Punkte) haben wir diese Fische hier zusammengefasst.




Angler-Forum     Banner     Impressum     Datenschutzerklärung     Anglerpraxis.de




Alle Rechte und Irrtümer vorbehalten! - Ein Projekt mit Unterstützung von anglerboard.de.

Alle Grafiken und Warenzeichen auf dieser Seite unterliegen dem Recht der jeweiligen Eigentümer.
Das Kopieren von Bildern und Texten von Angeltreff.org ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung gestattet!

© 2000 Angeltreff.org

Webtipp: pilgern-heute.de

Technical support by MLIT