Logo Teil 1 von angeltreff.org
Logo Teil 2 von angeltreff.org      
über das team angeltreff suchen auf angeltreff.org
Startseite von angeltreff.org alles über Fische Angelgerät, Infos zu den Techniken, sowie Tipps und Tricks Gesetze, Rezepte und vieles mehr Angelreisetipps weltweit, Reiseveranstalter Bücher, CDs, Zeitschriften u.v.m. Gewässertypen, Naturschutz, Probleme mit Wasserkraftwerken...

 

 

 
   

Doggerscharbe
Hippoglossoides platessoides

 
   

andere Namen:
Rauhe Scharbe, Scharbenzunge, Ostseezunge

Frankreich: Balai
Italien: Passera canadese
England: (Long rough) dab, American plaice, Black Back
Niederlande: Amerikaanse schol
Spanien: Platija americana
Portugal: Solha americana
Dänemark: Håising
Schweden: Lerskädda
Norwegen: Gapeflyndre
Island: Skrápflúra, Skrápkoli, Flúra, Skráplúra

 
   

wesentlichste Merkmale: Typische Plattfischform, meist sandfarben mit dunkleren Punkten gespregelt, rauhe Oberseite, Rückensaum fangt unmittelbar über den Augen an, viele Fische sind so dünn, dass diese fast durchsichtig erscheinen.

Lebensräume: Nordatlantik bis in die Nordsee.

Lebensweise: Die Doggerscharbe lebt auf sandigen und schlickigen Bodengrund in einer Tiefe von 20 bis 500 m.

Nahrung: Wirbellose und kleine Fische

Größe: Wird in europäischen Gewässern bis zu 50 cm groß, Gewicht max. 1,5 kg.

Alter: nicht näher erforscht, in Nordamerika einige Exemplare jedoch bis zu 30 Jahren

Mindestmaß und Schonzeit: Erkundigen Sie sich bitte im Fanggebiet nach den dort geltenden Bestimmungen.

Laichzeit: nicht bekannt

Geeignete Angelmethode(n): Die Doggerscharbe wird nicht gezielt beangelt, Fänge sind Beifang.

Geräteempfehlung: -

empfohlene Köder: -

Fangtipp: -

Beste Fangzeit: -

Küchentipp / Zubereitung: Die Doggerscharbe ist in der Küche nicht sonderlich geschätzt, das Fleisch ist fad.

weitere Informationen: Ist mit dem
Heilbutt verwandt. Die deutsche Bezeichnung “Ostseezunge” rührt von großen Fängen in den 1930er Jahren in der Mecklenburger Bucht her. Wahrscheinlich nach einem größeren Salzwassereinbruch gelangten auch viele Doggerscharben in die Ostsee. Nach 1934 wurde die Doggerscharbe dann nur noch gelegentlich in der Ostsee gesehen.




Angler-Forum     Banner     Impressum     Datenschutzerklärung     Anglerpraxis.de




Alle Rechte und Irrtümer vorbehalten! - Ein Projekt mit Unterstützung von anglerboard.de.

Alle Grafiken und Warenzeichen auf dieser Seite unterliegen dem Recht der jeweiligen Eigentümer.
Das Kopieren von Bildern und Texten von Angeltreff.org ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung gestattet!

© 2000 Angeltreff.org

Webtipp: pilgern-heute.de

Technical support by MLIT