Logo Teil 1 von angeltreff.org
Logo Teil 2 von angeltreff.org      
über das team angeltreff suchen auf angeltreff.org
Startseite von angeltreff.org alles über Fische Angelgerät, Infos zu den Techniken, sowie Tipps und Tricks Gesetze, Rezepte und vieles mehr Angelreisetipps weltweit, Reiseveranstalter Bücher, CDs, Zeitschriften u.v.m. Gewässertypen, Naturschutz, Probleme mit Wasserkraftwerken...

 

 

 
   

Zährte
Vimba vimba

 
   

andere Namen:
Rußnase, Blaunase

Frankreich: Zanthe
England: Vimba bream, Zanthe
Holland: Blauwneus

 
   

wesentlichste Merkmale: langer Kopf mit unterständigem Maul, Schnauze schwarz gefärbt (Rußnase), Rücken blaugrau, hellere Seiten und silberweißer Bauch

Lebensräume: Kommt in verschiedenen Flusssystemen Mittel- und Osteuropas vor. Dort besiedelt sie in der Regel die Unterläufe, sowie die Mündungsgebiete, dringt aber auch relativ weit ins Salzwasser von Nord- und Ostsee sowie des Schwarzen Meeres vor.

Lebensweise: Lebt gesellig - teilweise als Standform, teilweise als Wanderform - am Grund von langsam fließenden Gewässern (
Brassen- und Kaulbarsch- Flunderregion). Hier hält sie sich bevorzugt in Ufernähe auf.

Nahrung: vorwiegend von kleinen Bodentieren (Würmer, Insekten, Schnecken, Muscheln)

Größe: die Durchschnittsgröße liegt bei 25 cm, selten erreicht dieser Fisch eine Länge bis 55 cm

Alter:

Mindestmaß und Schonzeit: finden Sie, geordnet nach Bundesland und Kantonen, unter
Gesetze

Laichzeit: Zur Laichzeit (Mai - Juli) wandern die Fische in Schwärmen flussaufwärts, um an flachen kiesigen oder pflanzenreichen Uferbereichen abzulaichen. Die Eiablage erfolgt meist nachts und in Portionen, wobei insgesamt 80.000 - 300.000 Eier/Weibchen von 1,4 mm Durchmesser abgelegt werden. Danach wandern die Fische in ihre angestammten Gebiete zurück.

Geeignete Angelmethode(n):

Geräteempfehlung:

empfohlene Köder:

Fangtipp:

Beste Fangzeit:


Küchentipp / Zubereitung:

weitere Informationen: Sie bildet verschiedene lokale Rassen und Unterarten aus. In einigen Gewässern kommt die die Zährte mit der
Nase vor, die eine ähnlich ausgeprägtes oberständiges Maul hat. Bei der Zährte ist der Oberkiefer aber deutlich dunkel gefärbt (Rußnase) und sie hat keine roten Flossen wie die Nase.


Nur in einigen südbayerischen und oberösterreichischen Seen kommt eine Unterart,
der Seerüßling Vimba elongata, vor. Er kann schnell mit der
Nase verwechselt werden, es fehlt ihm jedoch die scharfe Lippenkante. Im Unterschied zur Zährte hat der Seerüßling eine kurze Schnauze und größere, am Rand bläulich schimmernde, Augen. Auch hat er eine schlankere Körperform und gelblich/orange gefärbte Brust- und Bauflossen.




Angler-Forum     Banner     Impressum     Datenschutzerklärung     Anglerpraxis.de




Alle Rechte und Irrtümer vorbehalten! - Ein Projekt mit Unterstützung von anglerboard.de.

Alle Grafiken und Warenzeichen auf dieser Seite unterliegen dem Recht der jeweiligen Eigentümer.
Das Kopieren von Bildern und Texten von Angeltreff.org ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung gestattet!

© 2000 Angeltreff.org

Webtipp: pilgern-heute.de

Technical support by MLIT